Glück strahlt zurück, wie das Licht des Himmels..... wer das schon einmal in den Augen eines anderen gesehen hat, weiss was es bedeutet.... 

 


Rosine

 

Unsere kleine Rosine hatte keinen leichten Start... sie kam als 'wildes' Fundkätzlein mit Mama und Geschwisterchen auf ihre Pflegestelle, wurde liebevoll gepäppelt und durfte dann für immer bleiben. Ja, sie hat das Herz ihrer liebevollen Pflegemama im Sturm erobert. Doch leider meinte das Schicksal es nicht gut mit ihr und holte sie viel zu früh nach Krankheit in den Katzenhimmel.....

Wir wünschen dir auf deinem letzten Weg alles Liebe und freuen uns, trotz des Schmerzes, dass du auf der Erde noch erfahren durftest was Liebe bedeutet. Danke an die Pflegemama!!!! Mach's gut Rosine!


Klein Scarlet

 

Unsere kleine Scarlet steht stellvertretend für all die vielen Katzenbabies, die jedes Jahr irgendwo draussen gefunden oder gebracht werden. Sie sind der Nachwuchs von unkastrierten Katzen verantwortungsloser Halter, oder von Katzen die herrenlos hier leben. Wenn sie Glück haben kommen sie noch auf eine liebevolle Pflegestelle und werden gepäppelt und tierärztlich versorgt, wenn sie Pech haben sterben sie alleine einen teilweise qualvollen Tod. Wir reden hier nicht von einem Land irgendwo in der Welt, nein wir reden hier von Deutschland, von einem Ort in ihrer Nähe, vielleicht sogar das Haus neben ihnen! 

Unsere kleine Scarlet war übersät mit Fliegenmaden und Flöhen als sie zu uns kam. Sie hatte Katzenschnupfen, Katzenherpes und Durchfall. Aber sie hat gekämpft, zusammen mit ihrer liebevollen Pflegemama die sich Tag und Nacht Sorgen gemacht hat. Am Ende hat ihr kleiner Körper dennoch aufgegeben.....

Unsere Frage an Sie, muss das sein? Eine Kastration kostet nicht die Welt. Wenn Sie schon vorher nicht richtig nachgedacht haben, dann wenden Sie sich wenigstens in letzter Instanz an Ihre örtliche Tierhilfe. Dieses Elend muss nicht sein!


Namenloser kleiner Kater

 

... unser namenloser kleiner Kater war ein Streuner. Irgendwann irgendwo auf diese Welt gekommen, bis er eines Tages mit einigen seiner wilden Kumpels im Garten einer liebevollen fürsorglichen Frau stand die alle regelmässig fütterte.

Allmählich wurde der kleine Kater zutraulich und konnte sogar eingefangen und kastriert werden. 

Das Leben da draussen hatte jedoch seine Spuren hinterlassen. Dem kleinen Kater ging es immer schlechter, bis er letztendlich erlöst werden musste. ER hatte jedoch noch das Glück regelmässig Futter zu bekommen und tierärztliche Versorgung. Was aber ist mit all denen da draussen, die dieses Glück nicht haben????????? Wer trauert um sie, wer sorgt sich um sie wenn sie Schmerzen haben oder hungrig sind? Ist uns das alles so egal? Was ist los mit uns......


Baghira

 

Unser lieber Baghira ist von uns gegangen. Er kam als zerrupfter Fundkater zu uns und wurde liebevoll auf der Pflegestelle gepäppelt. Dann kam die Diagnose Diabetes und so war klar, dass er für immer auf der Pflegestelle bleiben würde. Diese hat sich bis zum Schluss liebevoll und aufopferungsvoll um ihn gekümmt und ihn auf seinem letzten Weg begleitet! Baghira liebte das Leben und die Freiheit. Er war hier sehr eigen und war trotz Krankheit immer auf Achse in seinem Revier. Run free kleiner Mann und danke für alles an die liebe Pflegestelle!!!


 

Hallo,

 

ich bin (war) Old Lucky.

 

Nehmt euch doch einfach etwas Zeit und lest mal meine Geschichte.

 

Vielleicht bewege ich hiermit noch ein paar Menschen zum Umdenken.....